Die Musenbergschule ist Teil des Schulzentrums Förderschwerpunkt Hören und Sprache in München-Johanneskirchen. Sachaufwandsträger der Einrichtung ist der Bezirk Oberbayern.

Aktuelles

  • Die Verabschiedung von Frau Rewitzer finden Sie hier.
  • Die Ferienordnung für das laufende Schuljahr 2020/21 finden Sie hier.
  • Informationen zur Schulaufnahme 2021/22 können Sie diesem Schreiben entnehmen.
  • Die Ferienordnung für das Schuljahr 2021/22 finden Sie hier.
  • Hier finden Sie den Elternbrief für die neuen SVE-Kinder 2021/2022. Besucher beachten bitte die aktuellen Hygieneregeln.
  • Den Elternbrief für die Schulanfänger 2021/2022 finden Sie hier. Beachten Sie bitte auch hier die Hygieneregeln für Besucher.

Aktuelles zum Coronavirus

  • Infos zum Impfangebot für Schülerinnen und Schüler finden Sie in diesem Schreiben.
  • Den Elternbrief zur Maskenpflicht und zu der Neuregelung der Selbsttestungen finden Sie hier.
  • Einen Elternbrief zu den Ferienangeboten 2021 finden Sie hier.
  • Zum Ablauf des Unterrichts ab dem 21. Juni 2021 lesen Sie bitte dieses Schreiben.
  • Informationen für die Zeit nach den Pfingstferien finden Sie im Elternbrief der Schule, sowie im Anhang dazu. Zum Umgang mit Erkältungssymptomen nach Pfingsten beachten Sie bitte dieses Merkblatt.
  • Ab dem 17. Mai 2021 kehren auch die siebten und achten Klassen in den Wechsel-/Präsenzunterricht zurück.
  • Zum Unterrichtsbetrieb ab dem 10. Mai 2021 lesen Sie bitte diesen Elternbrief der Schule (+ Ergänzung für die SVE). Die Klassen 1-6 der Musenbergschule kehren dabei in den Wechsel-/Präsenzunterricht zurück. Dies ist nun bis zu der 7-Tages-Inzidenz von 165 möglich. Dazu gibt es auch ein Schreiben aus dem Kultusministerium und eine Zusammenfassung davon.
  • In Bayern bleibt es trotz der Notbremse des Bundes bei der 100er-Inzidenz als Grenze für Schulschließungen. Details dazu entnehmen Sie bitte dem Merblatt vom 22.04.21.
  • Ab dem 19. April 2021 gehen die meisten Klassen wieder in den Distanzunterricht. Die Details können Sie im Elternbrief dazu nachlesen.
  • Nach den Osterferien wird der Präsenzunterricht wie vor den Osterferien fortgesetzt. Hinzu kommt eine Testpflicht (mindestens zweimal pro Woche) für alle Schülerinnen und Schüler. Details entnehmen Sie bitte dem Elternbrief und dem Merkblatt.
  • Der Elternbrief vor den Osterferien findet sich hier. Zur Zeit nach den Osterferien lesen Sie bitte den Elternbrief aus dem Kultusministerium und den Elternbrief der Schule. Entscheidend ist hier die 7-Tages-Inzidenz der Stadt München. Liegt diese bei über 100, so kommen nur die Abschlussklassen und die 4. Klassen zurück an die Schule. (Stand: 26.03.2021)
  • Zum genauen Ablauf der Öffnungen für die Klassen 5-8 ab dem 15.03.21 lesen Sie bitte diesen Elternbrief der Schule. Beachten Sie auch das Schreiben des Kultusministeriums und die Anlage dazu.
  • Zu den Selbsttestungen für Schüler ab 15 Jahren beachten Sie bitte diesen Elternbrief. Ein Update dazu gibt es in diesem Schreiben und in dem Schreiben aus dem Kultusminsterium.
  • Sollte Ihr Kind krank sein oder Erkältungssysptome zeigen, beachten Sie bitte unbedingt dieses Schreiben zum Umgang mit Erkrankungen.
  • Am 26. Februar 2021 erschienen neue Informationen zum Thema "Kontaktpersonen und Quarantäne". Sie können diese Informationen hier nachlesen.
  • Wichtige Dokumente zum Coronavirus finden Sie auch im Download-Bereich der Homepage (zum Corona-Merkblatt; zum Elternbrief)

Gesamtleitung des Förderzentrums

Frau Birgit Beermann
Sonderschulrektorin
Tel. 089 / 95 728-3002

Aktuelle Termine

30.09.2021: Klassenelternabend (18:00 Uhr - 20:00 Uhr)

Fachzentrum für Hörgeschädigte

In Oberbayern werden rund 1200 hörgeschädigte Kinder und Jugendliche vom Vorschulalter bis zum Schulabschluss betreut. Davon wird ca. ein Viertel in unserem Förderzentrum (SVE und Schule) mit dem Ziel einer umfassenden, ganzheitlichen Förderung gefördert und unterrichtet.

Die Koordination der Mobilen Dienste (MSH - / MSD) im Förderschwerpunkt Hören wird von unserem Fachzentrum (PAB) geleistet. Unser Personal betreut ca. 450 Kinder und Jugendliche in allgemeinen Bildungseinrichtungen (Krippen, Kindergärten, Schulen).