Schule

Eltern

Elternbeirat des Förderzentrum mit Förderschwerpunkt Hören München (FZHM)

Unser Ziel ist es, partnerschaftlich mit Eltern, Schülern, Lehrern, Erziehern und Schulleitung zusammen zu arbeiten, das Vertrauensverhältnis zwischen Pädagogen und Eltern zu vertiefen und unseren Kindern dadurch ein harmonisches Schulleben im Förderzentrum zu ermöglichen.

Die Aufgaben und Rechte des Elternbeirates sind im Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) geregelt (Mehr dazu finden Sie auf der Homepage des bayerischen Kultusministeriums). Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Eltern. Er arbeitet initiativ und kümmert sich um die Anliegen der Eltern, die an ihn gerichtet werden. Daneben ermöglicht er aus Elternspenden Anschaffungen, die das Förderzentrum aus eigenen Mitteln nicht tragen kann. Er wirkt im Rahmen seiner Befugnisse beratend und kooperativ mit bei Angelegenheiten, die für das Förderzentrum von Bedeutung sind. Des Weiteren sehen wir es als unsere Aufgabe an, den Gebrauch der Gebärdensprache in der & um die Schule zu unterstützen und diesen, wenn möglich zu verstärken. Auch eine voranschreitende Digitalisierung des Unterrichts ist uns ein großes Anliegen.

Im Rahmen dieses Auftrages engagiert sich der Elternbeirat aktuell in folgenden Bereichen:

  • Herausforderungen der Corona-Zeit: z.B.: Homeschooling, Digitalisierung, die Maskenpflicht, u.v.m.
  • Veranstaltungen für Schüler und Eltern: z.B. Sommerfest, Nikolaus, Weihnachtsfeier, Vorträge für Eltern (z.B. Umgang mit Medien, Prävention sexueller Übergriffe)
  • Finanzielle Unterstützung von Klassenreisen und Schulmaterialien, die nicht unter die Lernmittelfreiheit fallen (z.B. Atlanten, Schülerprojekte)
  • Umsetzung von Schul-, Kind- und Elterninteressen: z.B. Gestaltung der Außenspielbereiche, Renovierung des Schwimmbades, Elternbefragungen
  • Unterstützen und Vermitteln bei Problemen zwischen Eltern und Schule

Der Elternbeirat der Musenbergschule (Schule und SVE) wird von den Eltern für zwei Jahre gewählt und ist somit die Vertretung aller Eltern der Schule.

Aktuell setzt sich der Elternbeirat aus elf stimmberechtigten Mitgliedern zusammen.

Vorsitzende: Katrin Soderer (hörend)

1. Stellvertreterin: Miriam Riecke (hörend)

2. Stellvertreterin: Kathrin Franke (hörend)

Kassenwärtin: Claudia Pompey (hörend)

Weitere Mitglieder:

- Fabio Del Tufo (schwerhörig)

- Karin Eberhart (gehörlos)

- Katharina Mitterhuber (gehörlos)

- Christoph Müllensiefen (gehörlos)

- Ana Navas Serna (gehörlos)

- Lukas Wingert (gehörlos)

- Yvonne Zoi (gehörlos)

Über die E-Mail-Adresse elternbeirat@fzhm.de kann der Elternbeirat jederzeit kontaktiert werden. An einzelne Mitglieder adressierte Mails werden an diese weitergeleitet.

Der Elternbeirat tagt etwa 4x pro Schuljahr. Zu den Sitzungen sind Gäste (nach vorheriger Anmeldung) jederzeit willkommen. Die Sitzungen werden von Gebärdensprach-Dolmetschern begleitet.

Wunsch des Elternbeirates ist es, besonders auch den hörgeschädigten Eltern behilflich zu sein. Alle gehörlosen Ansprechpartner haben wir oben für Sie gekennzeichnet.

Die Vorsitzende des Elternbeirates bzw. ihre Vertreterinnen sind Mitglied des gemeinsamen Elternbeirats des FZHM, der Anni-Braun-Schule München und der Johann-Nepomuk-von-Kurz-Schule Ingolstadt.

Katrin Soderer, als Vorsitzender des Elternbeirats, Kathrin Franke und Miriam Riecke vertreten den Elternbeirat im Schulforum. Dieses besteht aus:

  • einem Vertreter des Sachaufwandträgers vom Bezirk Oberbayern
  • der Schulleitung
  • drei Schülervertreter/innen
  • drei Lehrer/innen
  • drei Vertreter/innen des Elternbeirats

Sie haben Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
Tel. 089 / 95 728-3002

Aktuelle Termine

09.03.2021: 2. Elternsprechtag 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
24.07.2021: Sommer-Projekttag